Neues zu den Schulschließungen ab dem 16.12

Liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Schülerinnen und Schüler, sehr geehrte Eltern,

die Politik hat entschieden - ab Mittwoch sind die Schulen zu, für die Klassenstufen 5 bis 10 findet kein Unterricht bis zum 10.1.2021 statt - auch nicht in Form von Homeschooling. Für die Kursstufen findet Fernunterricht nach Stundenplan statt. Es wird eine Notbetreuung für Kinder der Klassenstufen 5 bis 7 angeboten, sofern beide Eltern (bei Alleinerziehenden: der alleinerziehende Elternteil) an ihrem Arbeitsplatz unabkömmlich sind. Konkrete Informationen liegen uns bislang nicht vor - das Kultusministerium hat für heute jedoch eine "Handlungshilfe" angekündigt. Da wir jedoch weder mit der Information noch mit den Vorbereitungen länger warten wollen, nehmen wir das Risiko, nachsteuern zu müssen, bewusst in Kauf.

 

Für uns sind derzeit folgende Fragen noch offen:

  • Müssen bzw. dürfen Klausuren in der Kursstufe zwischen dem 16.12. und 22.12. geschrieben werden? Wir gehen zur Zeit davon aus, dass keine Klausuren geschrieben werden - das Ziel der Kontaktreduzierung ist sonst nicht so gut erreichbar. Die Erfahrungen aus dem letzten Lockdown veranlassen mich aber, den Kursstufenschülerinnen und -schülern zu empfehlen, bis zu einer eindeutigen Regelung so zu tun, als würden die Klausuren geschrieben werden.
  • Wie viele Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 5 bis 7 benötigen einen Notgruppenplatz? Hierfür haben wir eine Moodle-Umfrage vorbereitet, für die die Eltern der Klassenstufen 5 bis 7 heute Nachmittag ein gesondertes Schreiben erhalten werden. Schon jetzt bitte ich die Eltern, sich heute Abend mit ihren Kindern gemeinsam hinzusetzen und die Rückmeldung auszufüllen.

 

Liebe Schülerinnen und Schüler, sehr geehrte Eltern, wir bedauern diese Entwicklung. Die Pandemie hat unser Land fest im Griff, und das zur Zeit Drängendste ist, die Kontakte untereinander zu reduzieren. Da an unserer Schule täglich eine Großveranstaltung mit ca. 800 Teilnehmern stattfindet, ist es nur folgerichtig, diese nicht mehr stattfinden zu lassen - insbesondere, wenn man die Situation in einigen Schulbussen bedenkt. Wir hätten unsere Schülerinnen und Schüler gerne von zu Hause aus unterrichtet, gehen aber davon aus, dass es gute Gründe gibt, warum die Politik dies nur für die beiden Kursstufen vorgesehen hat - auch wenn diese Gründe uns bislang nicht bekannt sind.

 

Mit freundlichen Grüßen und den besten Wünschen für Ihre / Eure Gesundheit und Nerven, 

 

Jochen v. der Hardt

 

Rückmeldung für die Notbetreuung 

 

Link zur offiziellen Stellungnahme des Landes Baden-Württemberg

 

 

Zurück